Einrichtung
Zielgruppe
Angebot
Pädagogik
Standort
Hof Wiesengrund Eingang
Jungenarbeit
Therapeutisches Arbeiten
Elternarbeit
Werkstatt
Märchen
Ökologisches Handeln
Projekte
Märchentherapeutische Arbeit

Märchentherapeutische Arbeit verstehen wir als eine unterstützende Maßnahme zur ganzheitlichen Betrachtung in der pädagogischer Arbeit. Wir nutzen die märchenpädagogische Arbeit insbesondere als eine zusätzliche Einfühlung in das aufgenommene Kind / Jugendlichen, um die Ersteinschätzung und die damit verbundenen Hilfen so ganzheitlich wie möglich anbieten zu können.

Grundsätzlich ist das persönliche Erleben eines Jeden, der sich in den märchentherapeutischen Prozess begibt, positiv. Selbstsicherheit und Ausgeglichenheit sind Eigenschaften, die so erworben werden können. Jeder erhält sein eigenes Märchen durch sich, eine "Heilung" durch dieses Märchen selbst als Heilungsprozess.

MärchenillustrationMärchenillustrationMärchenillustration

Das Märchen geht immer davon aus, dass der Märchenheld (beim eigenen Märchen wir selbst) Glück und Gesundheit in sich hat und gibt es einen Mangel, so ist es die Aufgabe des Märchenhelden diesen Mangel zu heilen oder Fehlendes/Nötiges hinzuzufügen.

Die Teilnahme erfolgt freiwillig und so lässt sich auch nicht jeder von unseren Kindern / Jugendlichen auf die märchentherapeutische Arbeit ein und nicht jeder durchläuft den Prozess bis zum Ende. Aber auch hieraus können wir Aufschluss erhalten über persönliche Hindernisse, aber vor allem über innere Reichtümer, über Fähigkeiten und Kräfte des Einzelnen, die in den pädagogischen Alltag mit einbezogen werden können. Diese positiven Ressourcen werden dem Einzelnen bewusst und können ihn so zu neuen positiven emotionalen Erfahrungen und Lösungsstrategien befähigen.

> Konzeption "Märchentherapeutische Arbeit"

> nach oben